Montag, 30. Juni 2014

Ein Traum in schwarz-weiß oder easy-peasy Brombeer- Cupcakes




Eigentlich steh ich gar nicht auf Brombeeren, außer in Marmelade vielleicht. Ich würde nie auf die Idee kommen, die Dinger so zu essen. Aber: sie sehen so hübsch aus. Offensichtlich ist es bei mir mit Nahrungsmitteln ( insbesondere bei Obst und Gemüse) so, wie bei anderen Menschen mit Schuhen, Handtaschen oder Autos. Es ist hübsch, ich will es unbedingt haben. Also habe ich mich an einem Obststand dazu hinreißen lassen, ein Schälchen Brombeeren zu kaufen. Wohlwissend, das ich die Dinger eigentlich nicht esse und sie für Marmelade 1. noch zu teuer und 2. aus eben diesem Grund zu wenige sind. Aber sie sahen so perfekt, so schwarz glänzend aus - wie eine dieser Hochglanzlackierten Küchen. Wie gut, das mir auf dem Weg nach Hause die Cupcake Förmchen von `ganz hinten im Schrank´eingefallen sind. Na wenn das nicht eine Perfekte Symbiose ist.



Das Rezept hab ich mal locker aus dem Becher geschüttelt, denn aufs wiegen habe ich diemal verzichtet. Also super wenns schnell gehen soll. 
Aus  folgender Menge habe ich 12 Stück herausbekommen. Wenn jetzt jemand ganz genau ist, und auf den Fotos nachzählt- jaaa, es sind nur 10. Das liegt daran das mir zwei zum Opfer fielen, bevor ich die Fotos machen konnte. Die waren aber auch zu lecker.


Jetzt aber zu den Zutaten!
  • 3 Eier
  • 2 Becher Mehl
  • 1 Becher Zucker
  • 1 Becher Milch
  • 1 Becher Öl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • das Mark einer halben Vanilleschote
  • Saft einer halben Bio Zitrone
Einfach einen Rührteig zubereiten. Dieses Rezept ist übrigens auf Grund der Einfachheit absolut Kinder tauglich. Das nur nebenbei.
Jetzt Cupcake Formen, alternativ gehen auch Muffinförmchen, zu Hälfte mit dem Teig füllen. Dann eine Brombeere rein setzen und Teig bis zur gewünschten Füllhöhe dazu geben. Fertig.
Jetzt ab in den Backofen, bei 170 Grad ca 15 min. ( das kommt ein bisschen auf Eure Förmchen an).

 
Während dessen könnt Ihr das Topping zubereiten. Hier habe ich es mir auch mal ganz einfach gemacht.
  • 200 gr Sahne
  • 1 Tütchen Sahnesteif
  • 1 El (großzügiger El) Vanillezucker
  • Zitronenabrieb von 1/2 Bio Zitrone
Wie man an den Zutaten erkennen kann, wird das jetzt kein Hexenwerk. Die Sahne mit Zucker und dem Zitronenabrieb anreichern, anschlagen, Sahnesteif dazu geben und Steif schlagen. Ich bin sehr talentiert darin, Butter herzustellen- also bitte rechtzeitig aufhören mit dem Schlagen, sonst geht es Euch wie mir des öfteren.
Die Sahne dann nur noch oben auf die abgekühlten (!) Cupcakes geben und eine besonders hübsche Brombeere oben drauf geben. Das war auch schon alles. Easy-peasy eben.


Ich muß gestehen, in dieser Form finde ich Brombeeren gar nicht mehr so doof. Vielleicht habe ich sie unterschätzt und sie taugen doch zu mehr als nur zu Marmelade. Vielleicht werden wir noch dicke Freunde, wer weiss...

Ich wünsche Euch einen schönen Start in die Woche
Sarah












Kommentare:

  1. Oh ich liebe Brombeeren, aber ich kenne auch Einige die lieber die anderen Beerensorten essen. Vielleicht weil sie etwas sauer ist? Aber genau deswegen mag ich die Brombeere so gerne, genauso wie Johnnisbeeren;) SUper Rezept, ich liebe so einfache und schnelle Rezepte. Ich glaube nur eine Brombeere im Teig wäre mir zu wenig..;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Hi Sarah! :)
    Hm wow also die sehen lecker aus und auch das "Outfit", dass du ihnen verpasst hast ist einfach nur hinreißend! super ! :)
    Liebe Grüße, Conny

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, das Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben!