Donnerstag, 26. März 2015

Ich back´s mir Osterrezepte Eierlikör- Mohn Kuchen mit Zitronenbaiserhaube


Alle haben es mitbekommen- Ostern steht vor der Tür. Überall kann man niedliche kleine Hasen sehen und alles hat plötzlich grün, rosa und gelbtöne. Ich persönlich finde das gruselig. Ich glaube ich bin eine der wenigen Personen die sich auf keinen Fall, unter gar keinen Umständen, pastellfarbenen Frühlingskrempel in die Wohnung stellt. Was nicht heißen soll, das ich keine Häschen mag. Aber ich kann besser die echten, felligen leiden, als die hölzernen mit den Schleifchen.
Nun bin ich aber überhaupt kein Oster Muffel! Ich mag Frühlingsblumen in allen Variationen- und vor allem mag ich den Osterbrunch. Besonders weil die Familie zusammen kommt. Mein Mann meint das liegt am Essen. Könnte auch gut möglich sein. Ich steh nämlich auch total auf Eierspeisen.


Da spielt mir das aktuelle Ich back´s mir Thema von Tastesheriff prima in die Karten. Denn dieser Kuchen ist auf jeden Fall eine Eierspeise. Veganer sollten jetzt einfach nicht mehr weiter lesen. Sie könnten sonst einen Schock erleiden.
Denn als wären im Kuchen nicht schon genug Eier, habe ich ihm auch noch ein Baiser verpasst. Mein erstes Baiser auf Kuchen. Und es war keines Falls das letzte.


Der Teig ist ein einfacher Rührkuchen.
Die folgenden Zutaten dazu einfach in einer Schüssel zu einem, relativ flüssigem, Teig verarbeiten. Keine Sorge- das muss so.

  • 125 gr Mehl
  • 125 gr Stärke
  • 180 gr Zucker ( wer möchte natürlich wie immer mehr- ich fand das ausreichend)
  • 5 Eier
  • 250 ml neutrales Öl
  • 250 ml Eierlikör
  • 1 Pk. Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 100 gr gemahlenen Mohn
  • Abrieb einer halben Bio Zitrone
Nun das ganze in eine mit Backpapier ausgekleidete Springform ( bei mir 26 cm Durchmesser) geben und bei etwa 170 Grad Umluft 50 Min backen. ( Stäbchenprobe nicht vergessen)


Während dessen wir das Baiser zubereitet, denn das muss auch noch kurz mit in den Ofen.
Hierzu

  • Saft einer Zitrone
  • etwas Salz
  • 3-4 Eiweiß ( je nach Größe der Eier)
recht steif schlagen und dann nach und nach
  • 125 gr Zucker
einrieseln lassen und das ganze sehr steif schlagen. Zum Schluss noch
  • Abrieb eine ganzen Bio Zitrone
  • optional 2-3 Tropfen Zitronenöl
unterheben. Wichtig ist, dieses erst zum Schluss zu machen, sonst fällt die ganze Sache wieder zusammen.
Nach Ablauf der Backzeit, das Baiser auf dem Kuchen verteilen. Dabei einfach ein paar Spitzen ziehen, damit es hinterher hübsch aussieht.
Dann geht es noch einmal in den Ofen und zwar unter den Grill bei ca. 200 Grad, etwa 4-5 min.
Dann einfach den Ofen ausschalten und den Kuchen noch so 10- 15 Min drin stehen lassen. So bekommt er ein hübsches Muster und kann dann in Ruhe durchziehen ohne das der (das?) Baiser zu trocken wird.


Man kann den Kuchen hervorragend mit Zitronen Zesten dekorieren. Das ist einfach, geht schnell, aber sieht klasse aus. Wegen seiner österlichen Zutaten und nicht zu letzt wegen seines tollen Geschmacks landet der Kuchen dieses Jahr bei uns auf der Ostertafel. Er ist total saftig und hält sich dadurch auch ein bisschen. (Wobei man sagen muss, dass er wohl nicht lange überleben wird...)
Sehr schön ist, das man dem Kuchen nicht sooo viel Aufmerksamkeit bei der Zubereitung zukommen lassen muß. Grade wenn man selbst einen Oster Brunch ausrichtet, hat man ja nun wirklich genug zu tun.

So und nun werde ich mal schauen, was bei den anderen auf die Ostertafel kommt. Da sind bestimmt wieder fantastische Sachen dabei! Schaut doch auch mal rein.

Bis bald ihr Hasen

Sarah


Jetzt bin ich sehr gespannt auf die anderen Osterrezepte! Da sind bestimmt wieder wahnsinnig tolle Sachen bei.

Kommentare:

  1. Liebe Sarah,
    hmmm, das klingt toll - Baiser mag ich sehr und mit Zitrone stelle ich es mir auch lecker vor - vor allem alles in dieser Kombination!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. WOW! Der Kuchen sieht richtig toll aus! Ich back viel zu selten Mohn. Hach, und mit Baiser haste mich eh ;-)
    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende!
    Kimi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, das Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben!