Donnerstag, 30. Oktober 2014

Vegetarische Weltreise: Mexiko , Quesadillas mit Bohnenmus und Guacamole





Wie jeden Monat, nehme ich auch im Oktober wieder an der Vegetarischen Weltreise vom Melli teil. Dieses mal geht es nach Mexiko. Traumhaft! Das holt den Sommer noch einmal ein kleines bisschen zurück auf unseren Esstisch. Zu blöd, das ich mich kaum für ein Rezept entscheiden konnte. Offenbar wird in Mexiko doch recht viel Fleisch verzehrt. Beinahe hätte ich mich darum auch für einen Kuchen entschieden. Letzten Endes kamen aber Quesadillas mit Bohnenmus und Guacamole auf den Tisch. Das kenn zwar jeder, ist aber super vorzubereiten und klasse für einen Abend mit Freunden geeignet ( z.B. um es zu Desperados Bier zu reichen). Mit ein paar Nachos ist der Tisch dann perfekt.

Quesadillas kann man beliebig füllen. Wir hatten zwei Versionen. Einmal die scharfe, mit vielen Jalapenos und einmal die saftige mit Rührei und Tomaten.


Für die Quesadillas benötigt Ihr 
  • Weizentortillas
  • und geriebenen Käse
was Ihr ansonsten noch dazwischen packt, bleibt Eurer Kreativität überlassen. Klassisch mexikanisch wäre Beispielsweise Käse und Champignons.
Wie macht man Quesadillas? Ihr nehmt eine Tortilla, streut etwas Käse darauf und belegt sie dann. Unser Belag war wie schon erwähnt einmal Rührei mit Tomatenwürfeln und Frühlingszwiebeln. Die andere Version war belegt mit
  • Champignons
  • Jalapenos
  • Tomatenwürfeln
  • Frühlingszwiebeln
  • Koriander
Wenn der Belag dann drauf ist, kommt nocheinmal etwas Käse oben drauf und dann die zweite Tortilla. Etwas an drücken und dann ab ich die heiße Pfanne. Und zwar ohne Öl! Dann von beiden Seiten leicht braun werden lassen, in 6- 8 Tortenstücke schneiden- fertig!


Fehlt noch ein bisschen Beiwerk zum dippen. Ich habe mich für Mus aus schwarzen (!) Bohnen entschieden. Warum um alles in der Welt die bei mir irgendwie lila ist, weiß der Geier. Ich weiß es nicht. Als sie aus der Dose in den Blender rutschten waren sie noch schwarz. Was kam genau in den Blender?
  • 1 Dose schwarze Bohnen, abgetropft
  • Saft von 2 kleinen Bio-Limetten
  • ein bisschen Limettenabrieb
  • 1/2 rote Chilli
  • etwas Salz
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 1 Frühlingszwiebel, in Stücken
Alles in den Blender und dann so lange mixen, bis ein Mus dabei raus kommt. Ich habe noch etwas gehackten Koriander untergezogen und das Mus dann mit Chilliringen und etwas Frühlingszwiebel in einer Schüssel angerichtet.



Zu guter Letzt noch mein Rezept für die Guacamole. 
  • 1 richtig reife Avocado
  • 1 kleine Tomate, ohne Kerne, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehen, gepresst
  • Salz
  • Pfeffer
  • Saft einer Limette
Die Avocado halbieren, den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel aus der Schale kratzen und dann mit einer Gabel zerdrücken. Sofort den Limettensaft dazu geben und dann mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss den Knoblauch und die Tomatenwürfel unterrühren. Am besten ein bisschen durchziehen lassen, bevor Ihr sie serviert. Um die Guacamole vor Verfärbungen zu schützen, legen ich immer Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche der Sauce. Das klappt super und nichts wird grau.


Nachdem alles auf dem Tisch steht, kann es gemütlich werden! Man kann das schön so nebenbei weg snacken und es ist für jeden etwas dabei. Wir fanden es auf jeden Fall sehr lecker. Ich bin gespannt wofür sich die anderen Reisenden entschieden haben und ob sie auch so Schwierigkeiten bei der Auswahl des Gerichtes hatten.

Adios!
Sarah

Vegetarische Weltreise - Mexiko

Kommentare:

  1. Schwarze Bohnen kannte ich noch gar nicht. Kannst du den Geschmack beschreiben oder mit etwas anderem vergleichen?
    LG Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melli,
      ich würde sagen sie schmecken ein bisschen nussiger als Kidneybohnen. Ich habe sie auch zum ersten mal probiert, aber ich finde es ist eine super Abwechslung auf dem Tisch. Alleine schon wegen der Farbe :-)
      Vielleich nehme ich beim nächsten mal keine aus der Dose, sondern mache mir die Mühe sie über Nacht einzuweichen. Wer weiß, mit etwas Glück wird das Mus dann auch schwarz statt lila...

      Liebste Grüße
      Sarah

      Löschen
    2. Danke für deine Antwort. Nussig klingt toll. Dann werde ich mal Ausschau halten nach den Bohnen ;-)

      Löschen

Ich freue mich sehr, das Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben!